Ablauf einer Sitzung
Was Sie erwartet
Aufklärung und Beratung
vertrauensvoll und individuell

Behandlungsablauf

Individuell, angenehm und ganzheitlich

In die Wahl der Therapieform fließen die jeweilige Situation, aktuelle Beschwerden aber auch Vorerkrankungen und Lebensumstände ein. Im Behandlungsverlauf liegen sie bekleidet in einer für sie angenehmen Position auf der Behandlungsbank. Die Wahrnehmung des Körpers und das Empfinden von Stille dürfen Raum einnehmen und unterstützen den Prozess.

 

Wenn ein Erwachsener zur Behandlung kommt

Zum Anfang einer Behandlung gibt es ein ausführliches Gespräch in dem die aktuellen Beschwerden benannt werden. Diese werden im Zusammenhang mit bereits vorhandenen Erkrankungen und Lebensumständen betrachtet. Bereits durchgeführte klinische Untersuchungen und Befunde werden ebenfalls berücksichtigt. So kann beispielsweise ein Autounfall mit Schleudertrauma welches schon ein Jahrzehnt zurück liegt, wichtig für eine Anamnese bei Schmerzzuständen im Rücken sein.
Aus allen Informationen wird eine individuelle Behandlung mit optimaler Wahl der Behandlungsmethode ausgewählt und gemeinsam besprochen.
In nachfolgenden Sitzungen, verkürzt sich das Gespräch und die Untersuchung, dabei wird jedoch nicht der Blick auf Veränderungen und das aktuelle Befinden verloren.

Wenn ein Kind zur Behandlung kommt

Vor der ersten Behandlung eines Kindes erfolgt ein ausführliches Telefonat mit den Eltern in dem auf die aktuelle Situation, die Krankheitsgeschichte und vorhandene klinische Untersuchungen eingegangen wird. Auf diese Weise bleibt beim Kennenlernen der Blick beim Kind und es kann in Ruhe auf all die Dinge geschaut werden, die das Kind mit Worten, Verhalten und körperlichem Befinden ausdrückt. Um dem Kind Zeit für Vertrauen in den neuen Ort und der behandelnden Person zu geben, werden die Eltern für eine kurze Zeit am Anfang der Behandlung mit behandelt. Da sich die Eltern vertrauensvoll in die Behandlung hineinbegeben, fällt es dem Kind leichter Nähe und Vertrauen zuzulassen. So kann spielerisch eine vertrauensvolle Beziehung zum Kind aufgebaut werden, welche in der Praxis als grundlegende Basis angesehen wird. Babys und Kinder gewinnen weiterhin an Sicherheit, wenn sie etwas Vertrautes bei sich haben. Hier kann ein Kuscheltuch oder Lieblingskuscheltier hilfreich sein. Selbstverständlich kann das Kind auch während der Behandlung gestillt oder gewickelt werden.

Kontaktdaten der Praxis

Um mit der Praxis in Kontakt zu treten, rufen Sie am besten unter nachfolgender Nummer an oder schreiben Sie eine E-Mail. Sie erhalten dann so schnell wie möglich eine Antwort.
Termine nur nach Vereinbarung.